Aktuelle Modelle
Abverkaufsküchen
ergonomisch
barrierefrei
kindergerecht
energieeffizient
Materialkunde
  - Echtholzfronten
  - Kunststofffronten
  - Lackierte Fronten
  - Glasfronten
  - Schichtstoffarbeitsplatten
  - Granitarbeitsplatten
  - Edelstahlarbeitsplatten
  - Massivholzarbeitsplatten
Küchenformen

Fronten

Wir bieten eine große Auswahl an Materialien, Oberflächen, Formen und Farben. Gerne beraten wir Sie in unserem Musterstudio. Wenn Sie sich vorab schon einmal informieren möchten, haben wir Ihnen hier einige Materialien zusammengestellt:

 

Echtholzfurnier- oder Echtholzfronten

Es ist eines der ältesten Werkstoffe im Möbelbau und besticht durch seine unnachahmliche Qualtität. Für viele ist Holz eines der attraktivsten Materialien, weil es Wärme und Natürlichkeit ausstrahlt. In Küchen lässt sich Massivholz im gesamten Möbelbereich einsetzen. Seien es Fronten, Arbeitsplatten, Tische oder Stühle.

Echtholzfurnierküchen
Furnierholzküchen sind kostengünstigere Alternativen zu vollmassiven Fronten. Dabei sind auf Span- oder MDF(mitteldichte Faserplatten)-Platten dünn geschnittene Furnierhölzer aufgeleimt und mit einer schützenden Lackschicht überzogen. So spart man Geld und der Eindruck einer Vollholzküche bleibt.

Achtung:
Fronten aus Echtholz sind mit einer schützenden dünnen Lackschicht überzogen, deshalb:
- Pflege mit einem feuchten lauwarmen Ledertuch
- keine Scheuermittel verwenden
- keine salmiakhaltigen Reiniger oder
- keine Nitro- oder Kunstharzverdünnungen

Kunstharzoberflächen

Kunststofffronten haben ausgezeichnete Eigenschaften in Bezug auf Kratz,- und Stossfestigkeit, die sich gegenüber Naturmaterialien in vielen Bereichen durchgesetzt haben. Es sind sehr viele Kunstharzvarianten im Handel erhältlich. Die Farbpalette wird unterteilt in Holz,- Uni-, Metallic,- Fantasie,- oder Hochglanzdekore. Darüber hinaus werden Kunstharz-Fronten insbesondere aus Kostengründen geschätzt.

Achtung:
- keine scharfen Reiniger, keine Nitro- oder Kunstharzverdünnungen
- keine Scheuermittel verwenden
- keine heißen Pfannen abstellen
- kein stehendes Wasser oder nasse Waschlappen auf der Platte
- nicht direkt auf der Platte schneiden

Tipp:
Damit beim Einsatz von Geschirrspülern kein Wasserdampf unter die Arbeitsplatte gelangt und Quellschäden verursacht, empfehlen wir, nach Beendigung des Spülprogramms das Gerät ca. 30 min. geschlossen zu halten.

Lackierte Fronten

Hochglänzende Lackflächen wirken edel und sind sehr repräsentativ. Auch Küchenfronten aus Lack gelten als besonders strapazier- und widerstandsfähig. Allerdings sind sie wie Autolacke niemals völlig kratzfest und erfordern dadurch mehr Vorsicht und Pflege als bespielsweise Kunststoff-Oberflächen.

Verschmutzungen werden am Besten mit einem leicht feuchten, weichen Baumwolltuch unter Zugabe von sehr wenig Neutralseife oder Spülmittel entfernt.

Achtung:
- keine lösungshaltige Reinigungsmittel, Polituren oder Sprays verwenden - diese ergeben fleckenartigen Glanz

Glasfronten (wahlweise auch blickdicht in Farbe + Farbe + satiniert)

Wo Einblick erwünscht ist, ist das Glas Material der Wahl. Hinter Glasfronten bleibt das in Schränken gestapelte Geschirr sichtbar und gleichzeitig vor Staub und Küchendunst geschützt. Gerade bei kleineren Rämen werden Glasfronten empfohlen, da sie dadurch heller wirken.
Die Pflege ist unkompliziert. Mit etwas Zitrone glänzen die Fronten wie neu.

Achtung:
- keine pulverförmigen Reinigungsmittel - sie hinterlassen Kratzer

Arbeitsplatten

Schichtstoff

Schichtstoff, ein hochwertiger Kunststoff, ist die Nummer eins unter den Arbeitsplatten-Oberflächen. Er ist widerstandsfähig gegen chemische Einflüsse, pflegeleicht und besonders kostengünstig, außerdem in mehreren hundert Dekoren erhältlich. Man unterscheidet im wesentlichen Stein-, Holz- und Uni-Farbdekore - und dazu die große Gruppe der Fantasie-Dekore. Wobei der Fantasie tatsächlich keine Grenzen gesetzt sind und immer wieder auch ausgefallene Design-Kollektionen entwickelt werden.

Granit

Granit ist unempfindlich gegen Hitze bis 200 Grad C und gegen Feuchtigkeit, selbstverständlich auch gegen Beschädigungen durch Schneiden und Kratzen. Granit ist außerdem unempfindlich gegen die meisten Säuren und Basen. Um die mikrofeinen Poren gegen Fette und Flüssigkeiten zu versiegeln, wird Granit speziell imprägniert. Wer Flüssigkeiten und Fett jeweils rasch nass wegwischt, vermeidet weitgehend Flecken. Keine Granitplatte ist völlig mit einer anderen identisch, jeder Stein ist ein Unikat.

Achtung:
Gläser und Tassen sollte man besser nicht auf Granit fallen lassen. Was auf einer Kunststoffplatte mit etwas Glück ohne Scherben ausgeht, wird auf Granit immer zum Bruch führen. Manchmal reicht schon Geschirr mit zu viel Schwung auf die Platte zu setzen.

Edelstahl

Edelstahl lässt sich hervorragend kombinieren mit anderen Materialien wie Holz und Stein. Zudem widerspiegelt Edelstahl die Farben der Umgebung und lässt sich so in jedes Umfeld hervorragend integrieren.

Bakteriologische Untersuchungen haben ergeben, dass Edelstahl im Vergleich zu anderen Oberflächen (Holz, Kunststoff, Stein...) unschlagbare hygienische Vorzüge aufweist. Nicht zuletzt deshalb wird überall dort, wo es auf Hygiene ankommt, Edelstahl eingesetzt. Edelstahl ist hitzebeständig, korrosionsbeständig und pflegeleicht.

Massivholz

Massivholzplatten sind mit einem lebensmittelfreundlichen Öl behandelt. Vor Gebrauch sollte die Platte gereinigt und mit Öl (Speiseöl) eingerieben werden. Das Öl muss ausreichend Zeit zum Eindringen und Abtrocknen (mind. 24 Std.) haben. Das Holz sollte regelmäßig nachgeölt werden, insbesondere nach gründlichem Reinigen durch Abbürsten mit Reinigungsmitteln. Die Platte muss beim Einölen trocken sein. Erwärmtes Öl dringt tiefer in das Holz ein.

Trotz des Oberflächenschutzes durch Einölen wird kein vollständiger Schutz gegen Fleckenbildung erreicht (z. B. bei der Zubereitung von farbintensivem Gemüse). Wir empfehlen deshalb, bei diesen Lebensmitteln mit einem Schneidebrett zu arbeiten. Bitte kein Wasser auf den Platten stehen lassen, die Oberfläche könnte sich verziehen. Wassereinfluss ergibt eine rauhe Oberfläche, die Sie mit einem Schleifvlies leicht wieder glattschleifen können. Sollte Ihre Platte nach einiger Zeit fleckig sein, besteht die Möglichkeit, diese komplett abzuschleifen und neu einzuölen.

 

zurück     Seite drucken

Frick Küchencenter GmbH, Lustenauer Straße 51, A 6850 Dornbirn, Tel. 0043(0)5572/24222, office@meinekueche.at     [ Impressum ]